OlivenOLIVENÖL.

Aus unseren Küchen ist die mediterrane Spezialität nicht mehr wegzudenken, und das ist auch gut so…

 

FAKT 1

Aus 20 Kilo Oliven entstehen circa drei bis vier Liter Öl.

FAKT 2

Unter den Speiseölen belegt Olivenöl mit einer Produktion von drei Millionen Tonnen im Jahr Platz acht. Auf Platz eins steht Palmöl mit 40 Millionen Tonnen.

FAKT 3

In Italien gibt es etwa 300 unterschiedliche Olivensorten, aus denen Öl gepresst wird.

FAKT 4

Es gibt keine roten und grünen Oliven. Alle Früchte sind zunächst grün. Im Laufe des Reifeprozesses verändert sich die Farbe von Grün über Violett bis Schwarz. Grüne Oliven werden in einem früheren Reifestadium geerntet und schmecken kräftiger.

FAKT 5

Der Geschmack von Olivenöl sorgt für eine länger anhaltende Sättigung. Das ergab eine Studie der Universitäten München und Wien.

FAKT 6

Olivenöl besteht zu 80 Prozent aus der einfach ungesättigten Ölsäure, die es neben Betacarotin und Vitamin E so gesund macht.

FAKT 7

Im Gegensatz zu vielen anderen pflanzlichen Ölen ist Olivenöl bis 210 Grad erhitzbar und damit zum Braten geeignet.

FAKT 8

Hochwertiges extra natives Olivenöl hat eine hellgrüne Farbe, schmeckt bitter, leicht scharf, grasig und fruchtig (nach grüner Banane).

FAKT 9

Zehn Liter Olivenöl konsumiert jeder Italiener pro Jahr. In Deutschland liegt der Verbrauch nur bei 0,85 Liter.

FAKT 10

Olivenöl ist bis zu 18 Monate haltbar (Abfülldatum auf Etikett). Geöffnete Flaschen am besten innerhalb von zwei Monaten verbrauchen, vor Licht und Wärme schützen.