AUSBILDUNG

AZUBI-INTERVIEWS



Azubis erzählen von ihrer Ausbildung bei PRECHTL

Lisa Fuchs, Auszubildende im 3. Lehrjahr

Wie bist Du auf Prechtl aufmerksam geworden?  

Ich wohne selbst in Brannenburg und kenne den Markt schon seit meiner Kindheit. Nachdem ich die Schule beendet habe und ich mir noch nicht sicher war in welche Ausbildungsrichtung ich gehen soll, habe ich mich bei der Firma Prechtl auf einen Mini-Job beworben. Nach kurzer Zeit stellte ich fest, dass mir die Arbeit sehr Spaß macht und habe mich für eine Ausbildungsstelle beworben. 

In welcher Abteilung bist Du derzeit tätig?  

Derzeit bin ich für die Abteilung Chips zuständig. Zu meinen Tätigkeiten gehören z.B. Bestellung, Regalpflege und Ware verräumen. Außerdem helfe ich noch bei den verschiedenen Abteilungen wie zum Beispiel Obst und Gemüse oder Metzgerei aus. 

Welche Aufgaben machen Dir in Deiner Ausbildung besonders Spaß?  

Mir macht es besonders Spaß Verantwortung selbst zu übernehmen und mich neuen Herausforderungen zu stellen. 

Würdest Du die Ausbildung bei Prechtl weiterempfehlen und wenn ja, weshalb?  

Ja, ich würde sie sehr weiterempfehlen, weil sie sehr abwechslungsreich ist und weil man auch ein großes Angebot an externen sowie internen Schulungen hat. Zudem gibt es eine große Auswahl an Ausbildungsberufen, da ist immer für jeden was dabei. 

Was können Auszubildende von einer Ausbildung in Deinem Unternehmen erwarten?  

Abwechslungsreiches Arbeiten und Einblicke in alle Abteilungen, Schulungen in allen Bereichen sowie ein digitales Berichtsheft, dass das Schreiben schneller, einfacher und mobiler macht.  

Was gefällt Dir an Prechtl als Arbeitgeber besonders gut?  

Besonders gut gefällt mir das Arbeitsklima mit den Kollegen, bei dem schon viele Freundschaften entstanden sind.

Maier Matthias, Auszubildender Handelsfachwirt
im 3. Lehrjahr

Warum hast Du Dich bei der Firma Prechtl beworben?

Durch einen Freund, welcher bereits bei Prechtl tätig war, wurde Ich auf einen Schülerjob im Getränkemarkt aufmerksam. Dort lernte ich den Beruf des Einzelhändlers kennen und merkte schnell, dass es mir hier gut geht. Deshalb entschied ich mich, nach meiner Schullaufbahn, auf einen freien Ausbildungsplatz zum Handelsfachwirt zu bewerben.

In welcher Abteilung bist Du zurzeit tätig?

Momentan bin ich hauptsächlich im Laden und bereits auch als Kassenaufsicht tätig. Sollte jedoch Hilfe in einer anderen Abteilung, wie z.B. Obst und Gemüse benötigt werden, springe ich auch dort gerne ein. Während der Ausbildung durfte ich  in einem gesunden Wechsel alle Abteilungen kennenlernen und  damit einen guten Gesamtüberblick über die Marktabläufe bekommen.

Welche Aufgaben machen Dir in Deiner Ausbildung besonders Spaß?

Besonders Spaß bereitet mir der Umgang mit Kunden, also eine fachgerechte und persönliche Kundenbetreuung. Daneben sind auch viele andere Dinge, wie die Kassenabrechnung oder das Zählen des Tresors sehr interessante Tätigkeiten. Die Eigenverantwortung, welche man erhält, wenn man sich um ein eigenes Regal kümmern darf, ist auch sehr spannend. Dadurch bin ich dafür verantwortlich, dass die Kunden immer das entsprechende erwartete Warenangebot vorfinden, um ihre Bedürfnisse zu decken. Da dieses Jahr nun auch unser 125-jähriges Firmenjubiläum ansteht und dementsprechend viele Projekte geplant sind, hatte ich sogar die Ehre den Dreh unseres eigenen Werbefilms live mitzuerleben und zu verfolgen.

Würdest Du die Ausbildung bei Prechtl weiterempfehlen und wenn ja, weshalb?

Ja, eine Ausbildung in unserem Betrieb ist sehr zu empfehlen. Gerade für junge Auszubildende ist es besonders wichtig, dass sie beim Einstieg in die Berufswelt einen Ansprechpartner haben. Gerade deswegen bekommt bei uns jeder Azubi einen Paten sowie einen Azubibeauftragten zur Seite gestellt, welche bei fachlichen Fragen ebenso zur Seite stehen wie bei persönlichen Problemen. Noch dazu genießt man in unserem Betrieb das Privileg, alle Abteilungen (wie bspw. Obst und Gemüse/ Metzgerei/ Getränkemarkt/ usw.) zu durchlaufen und sich zahlreiche Fähigkeiten und Kenntnisse anzueignen. Aufgrund des vermittelten Fachwissens der einzelnen Mitarbeiter ist die Ausbildung bei Prechtl sehr ansprechend, lehrreich und ausgewogen.

Was können Auszubildende von einer Ausbildung in Deinem Unternehmen erwarten?

Zu erwarten sind abwechslungsreiche, interessante und anspruchsvolle Aufgaben. Ein hervorragend geschultes, hilfsbereites und jedem Kollegen aufgeschlossenes Team. Zahlreiche kostenfreie, weiterbildende Seminare lehren das zusätzlich nötige Fachwissen und unterschiedliche Azubiausflüge zu z.B. Adelholzener sorgen für Abwechslung im Arbeitsalltag. Besondere Leistungen im letzten Jahr werden zusätzlich als Boni vergütet.

Was gefällt Dir an Prechtl als Arbeitgeber besonders gut?

Am besten gefällt mir, dass jeder unserer Chefs stets ein offenes Ohr für die Anliegen ihrer Mitarbeiter hat. Bei Problemen wird immer das direkte Gespräch gesucht und versucht eine für beide Seiten ansprechende Lösung zu finden. Im Grunde ist das familiäre Betriebsklima einer der grundlegenden Aspekte, warum ich mich für diesen Betrieb entschieden habe.