Fireballs Faschingscamp 20153. Faschingscamp knackt die bisherigen Teilnehmerzahlen 

Am 19. Und 20.02.2015 fand das TBA Faschingscamp zum dritten Mal in Folge in Bad Aibling statt. Dieses Jahr nahmen über 60 Kinder und Jugendliche im Alter von 8 bis 15 Jahren am Onfire Basketballcamp teil. Eine Woche Ferien ganz ohne Basketball ist wohl doch nicht das Wahre. Somit waren die Kids und Jugendlichen hochmotiviert zwei spannende Camptage zu bestreiten. Angefangen hat das Camp mit der Vorstellung aller Coaches. Der neue Bundesliga-Coach Peter Kortmann war auch mit an Bord. Er brachte viel Erfahrung mit und ließ die Gruppen schon ganz schön ins Schwitzen kommen. Der Spaß wurde jedoch nie vergessen. Zum Weiteren war Herren-Profi-Spieler Aaron Felix Tinsley, sowie die komplette Bundesliga-Damenmannschaft der Fireballs vor Ort. Ein großer Dank geht auch an Tanja Lehnert (Coach aus Wasserburg), welche kurzfristig nach Erkrankung eines anderen Coaches einsprang.

Die Kids wurden altersspezifisch in Gruppen eingeteilt und trainierten je 45 Minuten an einer Station. Die Schwerpunkte des Basketballcamps waren “Basics” und auch fortgeschrittenere, komplexere Übungen. Die Coaches zeigten sich nach den beiden Camptagen sehr zufrieden.

Nach einem leckeren Mittagessen, welches vom Frischecenter Prechtl gesponsert wurde, waren alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer gestärkt und freuten sich auf die bevorstehenden Wettbewerbe. Ein großer Dank geht hier wieder an unseren Kooperationspartner – das Frischecenter Prechtl – ohne diesen die Onfire Camps nicht möglich wären.

Es wurde während der zwei Camptage ein Freiwurf-Champion, sowie ein 1 gegen 1-Champion gesucht. Am Ende des Faschingscamps stand dieser von jeder Altersgruppe fest und bekam einen Preis. Die letzten eineinhalb Stunden jedes Tages wurde das geliebte Basketballturnier gespielt. Die Kids und Jugendlichen zeigten was sie gelernt haben und gaben sich heiße Kämpfe auf dem Paket. David Bergfeld und Lena Bradaric leiteten das Faschingscamp und konnten zufrieden sein: “Es ist einfach toll, dass die Nachfrage stetig steigt und wir so viele Kinder und Jugendliche bewegen können. Ich denke, dass das Camp allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern Spaß gemacht hat und dass jeder etwas Neues mitnehmen konnte. Ich freue mich außerdem die positive Entwicklung der Onfire-Camps im Allgemeinen zu sehen. Wir können den Jugendlichen wirklich etwas bieten. Von Tshirt, zu leckeren Mittagessen, zu Freitickets und Autogrammkarten. Und nicht zu vergessen, die qualifizierten und motivierten Trainer vor Ort.”, so Lena Bradaric am Ende des Faschingscamps.

 

Quelle: www.tba-fireballs.de