Neubepfanzung des Hochbeetes im Kindergarten St. Michael in Brannenburg am 24. April 2014

von links nach rechts: Vasilina Reger, Alexandra Schmidmayer, Svetlana Ebert, Andrea Fichtner, Andreas Prechtl (Frischecenter Prechtl), Agnes Grad, Horst Blessing (EDEKA Stiftung)

Aus Liebe zum Nachwuchs – Gemüsebeete neu bepflanzt

Das Frischecenter Prechtl unterstützt die Kinder vom Kindergarten St. Michael

Gerade für Kinder ist der Genuss von frischem Gemüse, möglichst direkt aus dem Garten eine optimale Ernährungsvoraussetzung. Frische Vitamine und Spurenelemente, unmittelbar vom gesunden Nahrungsmittel, können durch nichts ersetzt werden. Zur praktischen Übung mit dem Anpflanzen benutzen die Kinder vom Kindergarten St. Michael, Brannenburg, das von der EDEKA-Stiftung zur Verfügung gestellte Gemüsehochbeet. Obwohl ein Teil davon bereits mit schön gewachsenen  Erdbeerenpflanzen  aus dem letzten Jahr besetzt ist,  mussten nun jetzt die noch freien Flächen neu bepflanzt werden. Dabei betätigten sich die Kinder als eifrige kleine Gärtner und waren mit großem Elan bei der Pflanzaktion dabei. Auch die Kleinen der Kinderkrippe halfen „kräftig“ mit.

“Ich bin überzeugt, dass Kinder gar nicht früh genug lernen können, wie gesundes Gemüse erzeugt wird und wie wichtig dies für uns ist”, betonte Andreas Prechtl, selbst Vater von zwei Kindern. Daher sei es für ihn Ehrensache, die Initiative “Aus Liebe zum Nachwuchs – Gemüsebeete für Kids” zu unterstützen. Der EDEKA-Unternehmer vor Ort betreut das Nachhaltigkeitsprogramm von der Anpflanzung bis zur Ernte. Damit die jungen Gärtner perfekt in die neue Pflanzsaison starten können, stattet das Frischecenter Prechtl die Kinder zudem mit Schürzen, Gartenwerkzeugen und kindergerechten Gießkannen sowie dem Lern- und Vorlesebuch „Dem Gemüse auf der Spur“ aus. Ziel der Aktion: Schon von klein auf sollen die Kinder viel über gesunde Ernährung lernen und wissen – am besten durch praktische Erfahrung am eigenen Hochbeet. Auf spielerische Art lernt der Nachwuchs, dass Obst und Gemüse nicht im Supermarkt wachsen, sondern dass Pflanzen viel Fürsorge benötigen, bevor sie Früchte tragen und geerntet werden können.